„ADHS im Familiensystem“ Konfliktmanagement innerhalb der Familie

Kinder und Jugendliche mit ADHS sind lebendig, kreativ, unermüdlich beim Erreichen eines Ziels und sehr sensibel. Sie reagieren dementsprechend heftig, wenn sie das Gefühl haben zu „versagen“ bzw. ihr Ziel nicht erreichen. Nach einem Gefühlsausbruch im Affekt ist bei Kindern und Jugendlichen die Welt aber auch erstaunlich rasch wieder in Ordnung. Sie beanspruchen von ihrem gesamten sozialen Umfeld viel Verständnis, Zeit und Aufmerksamkeit. Eltern mit ADHS-betroffenen Kindern kennen die Herausforderungen, die mit der Erziehung und der Bewältigung des Alltags von Kindern mit ADHS verbunden sind. Daher geraten sie nicht selten selbst an den Rand ihrer Kräfte.

 

Ist gleichzeitig ein Elternteil von ADHS betroffen, ist die Familiendynamik von einem hochgeladenen Spannungsfeld geprägt.

 

Anhand von Strategien – illustriert mit verschiedenen Fallbeispielen –wird in diesem Referat aufgezeigt, wie eine Entlastung innerhalb der Familie durch erzieherische und kommunikative Elemente hergestellt werden kann. Damit eine Beruhigung innerhalb der familiären Beziehungen eintreten kann, müssen die Eltern lernen, sich von falschen Schuldgefühlen zu befreien und ihren persönlichen „Raum“ ebenfalls einzufordern.

 

Diese Veranstaltung besteht aus zwei Modulen

Modul 1:         Referat: „ADHS im Familiensystem“

                        Konfliktmanagement

                        innerhalb der   Familie

Datum           15.11.2017, 19.30 h – ca. 21.30 h

Ort:                 Roter Turm, Rathausgasse 5, 5400

                       Baden, 1. UG

Eintritt:            Auf Voranmeldung bis 10.11.2017

Kosten:           Fr. 15.-- / Person (für Kurzentschlossene

                       Fr. 20.--)

Referentin:     Dr. phil. Ruth Huggenberger,

                       Fachpsychologin für

                       Psychotherapie FSP, 5400 Baden

 

Modul 2:         Fragerunde

Im Anschluss an dieses Referat bieten wir am 4.12.2017 eine interdisziplinäre Fragerunde mit drei Fachpersonen an:

Nadine Hadrys, dipl. Kunsttherapeutin IAC

Dr. phil. Ruth Huggenberger.

Psychotherapeutin FSP

Lic. iur. Florence M. Robert, Anwältin und

Mediatorin

Datum:            04.12.2017, 19.30 h – ca. 21.30 h

Ort:                 Chorherrenhaus, Kirchplatz 12, 5400

                       Baden

Kosten:           Fr. 15.--

Eintritt:            Nur auf Voranmeldung bis 30.11.2017

 

Es können beide Module einzeln besucht werden. Bei einer Teilnahme an beiden Veranstaltungen kostet der Eintritt pauschal Fr. 30.-- auf Voranmeldung.

 

Voranmeldung:   Beide Module können unter   folgender Adresse gebucht werden:

 

huggenberger@adhs-info-schweiz.ch

 

Wir freuen uns auf spannende 

Abende!

 

Weitere Details finden Sie im Flyer! 

Download
Flyer ADHS im Familiensystem
Flyer Podiumsdiskussion überarbeitet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 81.2 KB